Bessere Titel schreiben in 5 einfachen Schritten!

Du willst einen weiteren großartigen Post für deinen Blog schreiben, recherchierst gründlich und opferst wertvolle Stunden und bleibst schließlich beim scheinbar einfachsten Teil stecken: Der Headline.

Wie schwer kann das schon sein? Es scheint so leicht, eine solide Schlagzeile zu schrieben: Einfach 5-10 knackige Wörter aneinanderreihen – fertig!

Dieser Artikel erschien zuerst in der AWmpro #16

Aber das ist schon der erste Fehler: Wenn Du erwartest schnell eine Headline zu schreiben, wirst du dich nur ärgern, wenn Du es nicht kannst. Nicht wenige der besten Werbetexter raten dazu etwa die gleiche Zeit für die Headline zu verwenden, wie für die Erstellung des eigentlichen Textes benötigt wird. Selbst Legenden wie David Ogilvy schütteln eine gute Headline nicht aus dem Ärmel. Über hundert Mal hat er die Headline eines Werbetextes abgeändert, bis er endlich mit seinem Werk zufrieden war.

megaphone

Wenn Du also einmal mehr als zwei Minuten an einer Headline knobelst, ist das völlig normal und kein Grund sich Sorgen zu machen. Solange du dir die wichtigsten Fakten deines Textes ins Gedächtnis rufst und meine Ratschläge befolgst, kannst Du einen richtig guten Titel schreiben.

Warum das überhaupt wichtig ist? Statistiken zeigen, dass der Titel eines Artikels von rund 80% der Besucher einer Website gelesen wird, der Text dagegen nur von 20%. Das Potential für mehr Leser ist gegeben, wenn diese durch eine ansprechende Headline dazu gebracht werden können, den Post zu lesen.

Um dieses Potential nutzen zu können, braucht ihr nur diese einfachen Tricks zu befolgen.

  1. Die Ultimative Formel

Ein guter Weg sich einer Aufgabe zu nähern, ist es sie in Teilaufgaben zu zerlegen. Genauso solltest Du eine Headline auch in einzelne Bestandteile unterteilen. Diese Teile sind:

  • Zahl
  • Adjektiv
  • Keyword
  • Versprechen

Zahlen in Headlines sind ein bewährtes Mittel um die Aufmerksamkeit des Lesers auf sich zu ziehen. Sie vermitteln dem Leser ein Gefühl von Struktur, da der Inhalt durch eine Nummerierung eine gewisse Ordnung bekommt.  Außerdem kann sich der Leser durch die Headline sehr gut auf das einstellen, was ihn im Text erwartet. Dabei ist es besser eine Zahl als Ziffer darzustellen als sie auszuschreiben. Als Ziffer wird die Zahl direkt als solche erkannt und steht beim schnellen überfliegen einer Website hervor.

betterheadlines12

Das Keyword in Verbindung mit einem passenden Adjektiv gibt Aufschluss darüber, worum es in dem Artikel überhaupt geht. Dieses Keyword sollte gut durchdacht sein. Zum einen erkennt der potentielle Leser, ob der folgende Text für ihn interessant ist, zum anderen ist das Keyword hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung relevant.

Das Versprechen ist der Teil der Headline, welcher den Leser aufhorchen lässt. Man „verspricht“ dem Leser etwas Außergewöhnliches zu bieten, so dass dieser unbedingt mehr erfahren will. Versuche Spannung aufzubauen ohne zu viel zu verraten aber enthalte dem Leser auch keine wichtigen Informationen vor.

  1. Fast 9000 Gründe, warum Listen so abgefahren sind

Naja, vielleicht nicht ganz 9000, aber es gibt trotzdem genug gute Gründe mit Listen zu arbeiten. Wie bereits angesprochen, ziehen Zahlen in der Headline die Aufmerksamkeit des Lesers auf sich. Listen haben aber noch einen anderen Vorteil: Sie sind schnell und leicht zu erfassen und werden oft geteilt. Eine Untersuchung von mehr als einer Millionen Headlines hat sogar gezeigt, dass Posts mit einer Liste am häufigsten auf Social-Media-Kanälen geteilt werden.

Die selbe Untersuchung fand zudem heraus, dass nur relativ wenige Inhalte in Listenform verfasst werden. Hier liegt also ein großes, wenig bearbeitetes Potential.

Das heißt für Dich: Schreib mehr Artikel in Listenform!

  1. Wie schreibe ich eine sinnvolle und interessante Headline an der man nicht vorbeikommt?

Eine weitere Variante der oben angesprochenen ultimativen Formel ist eine „How-to“-Headline. Hier wird eine Anleitung versprochen, die dem Leser einen echten Mehrwert bietet. Die Headline setzt sich aus einer Tätigkeit, beziehungsweise einem Prozess, und einem einzigartigen Vorteil zusammen.

Diese Art der Headline schreibt sich fast von selbst, wenn Du einen dazu passenden Artikel geschrieben hast. Die Tätigkeit oder der Prozess, den Du beschreibst, musst Du nur noch einigermaßen ansprechend formulieren. Dann musst Du Dir überlegen, worin der Mehrwert, der einzigartige Vorteil der beschriebenen Tätigkeit besteht. Konzentriere Dich hierbei auf den Betrachtungswinkel deiner Leser. Liste am besten alle potentiellen Benefits auf und suche Dir den einen raus, der für die Zielgruppe am relevantesten ist und probiere verschiedene Varianten der Headline aus.

betterheadlines22

  1. Fehler in Headlines, die Du unbedingt vermeiden musst

Na, neugierig geworden? Dann hast du am eigenen Leib erfahren, worum es in diesem Abschnitt wirklich geht. Es sind nicht die Fehler, die man machen kann, auf die wir uns konzentrieren wollen, sondern eher das Wort Fehler an sich. Denn gib es zu: Du wolltest schon unbedingt wissen, welche Fehler du vermeiden sollst, oder? Das ist ganz normal, denn die meisten Menschen haben Angst davor Fehler zu machen.

Wenn du also eine Schlagzeile mit dem Wort Fehler siehst, möchtest du dich absichern, dass du diesen Fehler nicht begehst. Diese Unsicherheit kannst du dir zunutze machen, indem du dir darüber Gedanken machst, welche Fehler für deine Zielgruppe wichtig sein könnten.

Und wie so oft, kommt ein Fehler selten alleine. Du beschreibst in deinem Artikel wohlmöglich gleiche mehrere Fallstricke, die es zu beachten gibt. Dann kannst Du natürlich den Begriff Fehler mit einer Liste kombinieren und somit den Effekt verstärken.

  1. Eine einfache Art und Weise deine Headline Probleme für immer zu lösen

Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte: Für ein so komplexes Thema wie beispielsweise eine gute Headline zu schreiben gibt es selten eine einfache Lösung. Die gute Nachricht ist, dass du jetzt schon vier gute Ansätze gelernt hast, wie du das Problem anpacken kannst. Und gerade bist du dabei einen fünften kennenzulernen.

Der Trick ist, die Bedürfnisse des Lesers zu identifizieren und ihnen Wege an die Hand zu geben diese zu erfüllen oder zu befriedigen.

Menschenwollen eine möglichst simple Lösung haben. Also mach es nicht zu kompliziert und versuche immer so konkret wie möglich auf die zuvor identifizierten Bedürfnisse einzugehen.

Wie eingangs erwähnt sind griffige Headlines ein wichtiger Treiber für die Klickrate und somit auch für das Ranking in den Suchmaschinen. Ihr habt gerade fünf Ansätze mit auf den Weg bekommen, wie ihr eine solche gute Überschrift erstellen könnt. Aber Vorsicht: Übertreibt es nicht! Es ist ein schmaler Grat zwischen einer ansprechenden Headline und Clickbait. Als Clickbait bezeichnet man Überschriften, die den Leser dazu verführen soll auf einen Text zu klicken, nur um die CTR zu steigern. Hierbei werden falsche Erwartungen erzeugt oder wichtige Informationen absichtlich vorenthalten. Der Artikel ist dann in der Regel weniger aufregend als es die Überschrift suggeriert.

Das ist nicht nur für den User frustrierend, sondern kann auch für den Webmaster unangenehme Konsequenzen haben. Facebook hat kürzlich einen Algorithmus angekündigt, der die Anzahl der Meldungen mit solchen Überschriften deutlich reduzieren soll.

Deswegen: Bleibt authentisch mit euren Überschriften und versucht nicht eure Leser für eine bessere CTR hinters Licht zu führen. Mit den 5 Tipps aus dem Artikel schafft ihr das garantiert.

Categories
Know-HowMarketingSEOTutorials
No Comment

Leave a Reply

Der Countdown läuft! AC Kickoff 2018!

Ab morgen gibt es 1€ extra pro Lead*!
Jetzt schnell noch Kampagnen anpassen: https://t.co/gRyoFvvLUN

Mehr Infos gibt es hier: https://t.co/x1l5EpfZRG

*Lead = Double Opt In

AC Kickoff 2018: Amateurcommunity PPL + Revshare stornofrei!
Mehr erfahren -> https://t.co/MPlOex9UU5

Good things come to those who wait – And you have clearly waited enough for the shiny new Webmasterchannel! 🤩🤩🤩

Check out all about it on the blog.
https://t.co/sEK2JWViMM

And because we are working on our own page and the #SEO on it atm - have some cool #SeoTips ! 👌

Magazin

RELATED